Corona: zur aktuellen Lage im RVV

3G-Regel in Bussen und Bahnen

FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr

Bis auf Weiteres keine Nachtbus-Linien im RVV – auf den Regionalbuslinien zudem Einschränkungen im Spätverkehr

 

3G-Regel in Bussen und Bahnen

Corona - Button 3G

Geimpft, genesen, getestet

In den Verkehrsmitteln im öffentlichen Nahverkehr gilt die 3G-Regel. Nur vollständig geimpfte, genese oder getestete Personen ohne coronatypische Symptome dürfen Busse und Bahnen nutzen.

Ausnahmen von der 3G-Regel im ÖPNV:

  • Kinder: unter sechs Jahren
  • Schülerinnen und Schüler: nur in der Schulzeit, d. h. nicht während der Ferien

 

Nachweise, stichprobenhafte Kontrollen

ÖPNV-Fahrgäste müssen auf Verlangen nachweisen können, dass Sie geimpft, genesen oder aktuell getestet sind:

  • Vollständig geimpft: die letzte notwendige Impfung auf dem Nachweis muss mindestens 14 Tage zurückliegen
  • Genesen: Nachweis gilt max. 180 Tage lang
  • Getestet: dokumentierter negativer Antigen-Schnelltest unter Aufsicht, der nicht älter als 24 Stunden ist, reicht aus; Selbsttests gelten nur unter Aufsicht und mit Bescheinigung des Arbeitgebers
  • Schülerinnen und Schüler: Ein gültiger Schülerausweis dient als Nachweis; dies gilt nur in der Schulzeit, während der Ferien müssen auch Schülerinnen und Schüler einen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis mit sich führen.

Die Einhaltung der 3G-Regel wird gemeinsam mit den staatlichen Ordnungsbehörden stichprobenhaft kontrolliert.

 

FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr

Corona - Icon Maske 1:1

Im ÖPNV in Bayern – in Bussen und Bahnen sowie in Bahnhofsgebäuden – gilt eine FFP2-Maskenpflicht (oder gleichwertiger Standard). Für Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag ist eine medizinische Gesichtsmaske ("OP-Maske") ausreichend. Im Freien entfällt die Maskenpflicht.

Während des Aufenthalts im RVV-Kundenzentrum gilt ebenfalls die FFP2-Maskenpflicht.

 

Bis auf Weiteres keine Nachtbus-Linien im RVV – auf den Regionalbuslinien zudem Einschränkungen im Spätverkehr

Bis auf Weiteres entfallen in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag alle Fahrten der Nachtbus-Linien im Regensburger Verkehrsverbund (N1 bis N41).

Auf den Regionalbuslinien 5, 13, 14, 15, 16, 21, 23, 24, 26/27, 28, 30, 31, 33, 34 und 41 entfallen zudem bis auf  Weiteres alle Fahrten im Spätverkehr mit Abfahrt nach 0:15 Uhr am Hauptbahnhof Regensburg bzw. bei Fahrten in Richtung Regensburg ab 0:00 Uhr am jeweiligen Ausgangspunkt der Linie.

 

drucken nach oben